Nutzungsbestimmungen

1. Was Looping ist

Looping ist eine webbasierte Plattform, welche Unternehmen die Möglichkeit bietet, eine geschlossene Community aufzubauen und zu erweitern. Auf die Plattform können Informationen (insb. Prototypen, Designs, Dokumente, weitere Ideen, alle nachfolgend: „Inhalte“) hochgeladen und einfach und schnell Feedback dazu eingeholt werden.

2. Vertragsparteien

Creaholic SA, Zentralstrasse 115, CH-2503 Biel/Bienne, UID CHE-103.710.386 (nachfolgend: „Creaholic“), stellt dem Kunden unter www.looping.com (nachfolgend: „Website“) die Plattform / Software (beides nachfolgend: „Looping“) zur Verfügung und betreibt die Plattform. Creaholic ist Vertragspartnerin des Unternehmens (nachfolgend: „Kunde“), welches Looping seinen Mitarbeitenden und – falls vom Kunden gewünscht und in reduziertem Umfang – externen Personen (nachfolgend beide: „autorisierte Personen“) zur Verfügung stellen will.

3. Vertragsgegenstand

Gegenstand des Vertrages ist die Einräumung einer Lizenz zur Nutzung der Looping-Software auf der Looping-Plattform gemäss den nachstehenden Bedingungen und gemäss des konkret zwischen Creaholic und dem Kunden abgeschlossenen Vertrages.

Die Funktionalitäten von Looping werden via SaaS (Software as a service) in einer Cloud zur Verfügung gestellt. Eine lokale Installation der Software beim Kunden ist nicht möglich.

Creaholic behält sich das Recht vor, zusätzliche Funktionalitäten zur Verfügung zu stellen, mit welchen auch externe Personen vom Kunden eingeladen und Zugang zur Plattform erhalten können.

4. Vertragsabschluss

4.1 Allgemeines

Die Präsentation von Looping auf der Website stellt einen unverbindlichen Antrag von Creaholic dar. Der verbindliche Antrag auf Vertragsabschluss wird vom Kunden unterbreitet, welcher im Zeitpunkt der Antragstellung die vorliegenden AGB und der Preisplan akzeptiert.

Die AGB und der Preisplan bilden integrierenden Bestandteil des Vertrages. Erstere unabhängig davon, ob der Kunde einen Vertrag über die zeitlich limitierte und kostenlose Testversion oder über die kostenpflichtige Vollversion abschliesst. Creaholic ist berechtigt, auf die Rechtmässigkeit der geleisteten Unterschriften zu vertrauen, behält sich jedoch das Recht vor, jederzeit nähere Angaben zur Identität des Kunden oder zur Zeichnungsberechtigung der zuständigen Personen zu verlangen, ist jedoch nicht dazu verpflichtet.

Wünscht der Kunde eine persönliche Offerte von Creaholic, wird ihm diese mit den vorliegenden AGB zugestellt. Der Vertragsabschluss erfolgt in diesem Fall mit der Gegenzeichnung der Offerte und dem damit verbundenen Akzept der AGB und des Preisplans.

Creaholic steht es frei, einen Antrag des Kunden auf Abschluss eines Vertrages ohne Angabe von Gründen abzulehnen.

4.2 Kostenlose Testversion

Der Vertrag über die kostenlose Testversion endet mit Abschluss der angegebenen Testdauer ohne Kündigung. Eine automatische Umwandlung in ein kostenpflichtiges Abo erfolgt nicht. Der Kunde hat nach Auslaufen der kostenlosen Testperiode und bei Nichtabschluss eines Folgevertrages keinen Anspruch mehr auf die während der Testperiode angesammelten Daten.

4.3 Kostenpflichtige Version

Bei Interesse an einem kostenpflichtigen Abo unterbreitet entweder Creaholic dem Kunden eine persönliche Offerte, oder der Kunde unterbreitet seine Offerte für ein auf der Website aufgeführtes Abo Der Vertrag kommt diesfalls mit dem Akzept der jeweils anderen Partei zustande.

Looping steht dem Kunden gleich nach Abschluss des Vertrags zur Verfügung. Mangels anderslautender Regelung im Vertrag werden die kostenpflichtigen Verträge auf unbestimmte Zeit abgeschlossen. Die Kündigungsfrist beträgt für den Kunden einen Monat, für Creaholic drei Monate, jeweils auf Ende der einmonatigen Abrechnungsperiode. Die Kündigung muss schriftlich (Brief oder E-Mail) erfolgen oder – sofern von Creaholic zur Verfügung gestellt - über eine dafür vorgesehene online-Funktion.

Das Recht von Creaholic, den Vertrag aus wichtigen Gründen, insbesondere infolge Verletzung von Vertragspflichten durch den Kunden, mit sofortiger Wirkung zu kündigen, bleibt ausdrücklich vorbehalten.

5. Pflichten des Kunden

5.1 Erstellung der Unternehmens-Community

Der Kunde erstellt seine Unternehmens-Community, indem ein Mitarbeiter des Kunden sich mit seiner Unternehmens-E-Mail registriert. Creaholic behält sich das Recht vor, jederzeit nähere Angaben zur Identität des Kunden oder zur Zeichnungsberechtigung der zuständigen Personen zu verlangen, ist jedoch nicht dazu verpflichtet.

Die Mitarbeitenden des Kunden können sich mit ihrer Unternehmens-E-Mail-Adresse registrieren und werden dadurch zu Community-Mitgliedern. Personen, die nicht Teil des Unternehmens sind, können nicht Community-Mitglieder werden und sehen somit auch keine Inhalte der Looping Plattform. Der Kunde kann jedoch externe Personen einladen, Feedback zu einzelnen Prototypen abzugeben. In diesem Fall sind diese Prototypen für unternehmensfremde Personen sichtbar.

Der Kunde trägt die Verantwortung dafür, dass die von ihm autorisierten Personen die Zugangsdaten sicher aufbewahren und geheim halten. Hat der Kunde den Verdacht, dass es zu unberechtigten Zugriffen gekommen ist, hat er Creaholic umgehend zu informieren.

5.2 Autorisierung der zugriffsberechtigten Personen

Der Kunde trägt die Verantwortung dafür, dass lediglich durch ihn autorisierte Personen Zugang zur Community erhalten.

Wenn sich die E-Mail-Adresse der Community-Mitglieder ändert oder nicht mehr aktiv ist, müssen diese ihr Konto entsprechend aktualisieren.

5.3 Schutz IP-Rechte / Geheimhaltungspflichten

Der Kunde ist allein dafür verantwortlich, dass durch Publikation von Informationen auf der Plattform keine eigenen oder dritte Schutzrechte und / oder eigene oder dritte Anwartschaften (z.B. auf Patentanmeldung, etc.) verletzt werden. Er ist verpflichtet, die durch ihn autorisierten Personen entsprechend zu informieren und ist für deren Verhalten seiner Mitarbeiter / autorisierten Personen verantwortlich. Gleiches gilt hinsichtlich gesetzlicher oder vertraglicher Geheimhaltungspflichten, welche einer Publikation auf der Plattform entgegenstehen können.

5.4 Keine unzulässige Nutzung

Der Kunde ist dafür verantwortlich, dass die Plattform durch ihn und die von ihm autorisierten Personen lediglich zu rechtmässigen Zwecken erfolgt und dass insbesondere der Upload folgender Inhalte, resp. die Vornahme folgender Handlungen unzulässig ist:

  • Ehrverletzende, pornografische, gewaltverherrlichende Inhalte sowie rechts- und sittenwidrige Inhalte im Allgemeinen
  • Unberechtigte Verwendung und Verbreitung von Inhalten in Verletzung besserer Rechte Dritter oder von Creaholic, insbesondere Rechte des Geistigen Eigentums (Urheber-, Marken-, Design- und Patentrechte)
  • Widerhandlungen gegen die Datenschutzgesetzgebung, gegen Persönlichkeitsrechte und gegen gesetzliche oder vertragliche Geheimhaltungspflichten
  • Handlungen, welche als wettbewerbswidrig im Sinne des Bundesgesetzes über den unlauteren Wettbewerb zu qualifizieren sind
    -Verwendung von Dateien und / oder Programmen, welche zu Beeinträchtigung und / oder Zerstörung von Soft- und Hardware dienen (insbesondere Virenprogramme, Trojaner, etc.) und / oder welche die Verfügbarkeit der Plattform beeinträchtigen können
  • Unzulässige Verwendung der Looping-Software

5.5 Schadloshaltung / Sperrung des Zugangs

Erhebt ein Dritter Ansprüche gegen Creaholic im Zusammenhang mit Verstössen gegen die Pflichten des Kunden, hat letzterer Creaholic vollumfänglich schadlos zu halten.

Creaholic hat das Recht, den Zugang des Kunden auf Looping bei Verdacht auf unzulässige Handlungen und / oder bei Verletzung weiterer Vertragspflichten (vorübergehend) zu sperren. Es besteht jedoch keine Pflicht von Creaholic, nach solchen Inhalten zu suchen und ein entsprechendes Monitoring zu betreiben.

6. Lizenzierung der Looping Software / Rechte

Creaholic ist Inhaberin der Immaterialgüterrechte, resp. verfügt über die nötigen Rechte, um dem Kunden die Looping-Software als SaaS zur Verfügung zu stellen. Der Kunde erhält eine auf die Dauer des Vertrages beschränkte, nicht ausschliessliche, nicht übertragbare und nicht unterlizenzierbare Lizenz, die Software auf der Plattform zu nutzen, resp. autorisierten Personen zur Nutzung zur Verfügung zu stellen.

7. Betrieb und Nutzung des Looping Services

Creaholic betreibt Looping und strebt eine durchgehende Betriebszeit (7x24h) vorbehältlich der vorgesehenen Wartungsfenster an. Längere Wartungsfenster (erwartete Dauer von mehr als einem Tag) werden dem Kunden vorgängig mitgeteilt und Betriebsstörungen so schnell wie möglich behoben. Ein permanenter, störungsfreier Betrieb wird jedoch nicht garantiert.

Zu den Betriebsleistungen gehört auch die Durchführung einer täglichen Datensicherung. Bei einem Datenverlust auf Seiten des Kunden stellt Creaholic die Daten auf entsprechende Anfrage gemäss der Datensicherung des Vortages wieder her. Für weitergehende Datensicherungen ist der Kunde verantwortlich.

Ist der Datenverlust auf ein Verschulden des Kunden (inkl. von ihm autorisierte Personen), auf Drittverschulden oder höhere Gewalt zurückzuführen, stellt Creaholic dem Kunden die Wiederherstellung in Rechnung nach Aufwand zu ihren aktuellen Stundenansätzen. Weiterer Schaden des Kunden bei einem durch Looping verursachten Datenverlust können nicht geltend gemacht werden. Die Wiederherstellung eines Back-ups der Informationen kann auf Wunsch des Kunden gegen Entschädigung angefordert und ausgeliefert werden.

Creaholic ist ausdrücklich berechtigt, zur Erbringung ihrer Leistungen Dritte beizuziehen (insbesondere betreffend Betrieb von Looping in der Cloud).



8. Support

Creaholic stellt einen E-Mail-Support unter der E-Mail-Adresse [email protected] zur Verfügung. Sie bemüht sich, die Anfragen so schnell wie möglich zu beantworten. In der Regel erfolgt eine Rückmeldung innerhalb eines Geschäftstages.

9. Gewährleistung

Creaholic gewährleistet, dass die Looping-Software dazu eingesetzt werden kann, Inhalte hochzuladen und dazu Feedback einzuholen; vorausgesetzt, die hier beschriebenen Bedingungen werden eingehalten. Für Drittsoftware (insbesondere von dem Kunden lokal benötigte Software wie Betriebssystem, Browser) ist Creaholic nicht verantwortlich.

Dem Kunden obliegt eine sorgfältige und bestimmungsgemässe Nutzung von Looping sowie die Überprüfung der ausgegebenen Resultate. Creaholic übernimmt diesbezüglich keine Gewährleistung.

10. Kosten

Für die Nutzung von Looping fallen Kosten (Lizenzgebühren und Kosten des Betriebs) auf Basis der maximal möglichen Nutzerzahl an. Die Preise sind auf https://www.looping.com/pricing/ festgehalten und verstehen sich in Schweizer Franken ohne Mehrwertsteuer. Die Gebühren werden jeweils für den vergangenen Monat in Rechnung gestellt, mit einer Zahlungsfrist von 30 Tagen. Nach Ablauf dieser Frist ist Creaholic nach Ansetzen einer kurzen Nachfrist jederzeit berechtigt, bei Nichtbezahlung den Looping-Service für den Kunden zu sperren und die bereits vorhandenen Daten zu löschen. Für Abrechnungszwecke kontrolliert die Creaholic die Anzahl der Nutzer.

Die maximale Anzahl der Community Mitglieder auf der Looping-Plattform kann jederzeit durch den Kunden vergrössert oder verkleinert werden. Kommt es zu einer Änderung, wird die Abrechnung ab dem Folgemonat entsprechend angepasst. Der Kunde kann Benutzer hinzufügen oder entfernen, um die festgelegte Grösse der Looping-Plattform einzuhalten. Wird die im Vertrag festgelegte Nutzerzahl überschritten, informiert Creaholic den Kunden, und es erfolgt eine Erhöhung der monatlichen Kosten entsprechend Preisplan (ersichtlich auf https://www.looping.com/pricing/).

Creaholic behält sich das Recht vor, künftig Gebühren anzupassen oder zu einem anderen Preisplan für die Nutzung von Looping überzugehen. In diesem Fall werden die Kunden vorgängig informiert. Ohne anderslautenden Bericht der Kunden innert 30 Tagen nach Erhalt gelten die neuen Gebühren für künftige Leistungen als genehmigt.

11. Geheimhaltung / Informationssicherheit / Datenschutz

Creaholic ist verpflichtet, die schweizerische Datenschutzgesetzgebung und falls anwendbar, die europäische Datenschutzgesetzgebung einzuhalten. Ermöglicht der Kunde den autorisierten Personen den Zugriff auf Looping aus dem Ausland, ist er für diesen Vorgang und allfällige Folgen alleine dafür verantwortlich. Weiter obliegen dem Kunden die Pflichten gemäss Ziffer 5.

Beim durch den Kunden und den autorisierten Personen hochgeladenen Inhalten (Prototypen) kann es sich um Personendaten im Sinne des Datenschutzgesetzes handeln. Creaholic schützt diese Personendaten und alle übrigen Daten durch angemessene technische und organisatorische Massnahmen gegen unbefugtes Bearbeiten. Die Looping-Software wird von Creaholic in einem sicheren Swisscom-Rechenzentrum in der Schweiz betrieben, welches gemäss ISO 9001, ISO 14001, ISO/IEC 20000 sowie ISO/IEC 27001zertifiziert ist.

Creaholic bearbeitet die vom Kunden und der autorisierten Person bereitgestellten Daten (Profildaten) und Inhalte grundsätzlich lediglich zur Erfüllung des Vertrages. Weiter nimmt Creaholic grundsätzlich keinen Einblick in die Daten und Inhalte des Kunden. Von diesen beiden Grundsätzen gibt es folgende Ausnahmen:

  • Die Einsichtnahme in die Daten und Inhalte ist für die Vertragserfüllung notwendig, z. B. im Rahmen von Support.
  • Der Kunde wünscht explizit, dass Creaholic Einsicht in die Daten und Inhalte nimmt bzw. diese bearbeitet, um Kunde bei der Arbeit mit Looping zu unterstützen.
  • Creaholic kann Daten über die Art und Weise der Nutzung von Looping zur Weiterentwicklung der Looping-Software verwenden.

Creaholic sichert ausdrücklich zu, dass die Daten und Inhalte vertraulich behandelt und angemessen geschützt werden. Sie werden Dritten nicht zugänglich gemacht, mit Ausnahme der durch Creaholic beigezogenen Dritten. Diesen werden die vorliegenden Pflichten jedoch überbunden.

Während der Laufzeit und nach Ablauf des Vertrages ist Creaholic berechtigt, das Projekt oder Mandat unter Beachtung des geltenden Vertrages und den Geschäftsinteressen des Kunden in ihre Referenzliste aufzunehmen. Jede Partei darf das Projekt in relevanten Zeitschriften und fachspezifischen Magazinen publizieren und die Ergebnisse des Projektes zur Teilnahme an technologischen Wettbewerben benutzen, vorausgesetzt, dass eine solche Publikation die Anmeldung eines allfälligen Schutzrechts nicht gefährdet.

Die autorisierten Personen werden mittels Datenschutzrichtlinie über die Handhabung ihrer Daten und über ihre Rechte aufgeklärt. Damit sie Looping nutzen können, werden sie aufgefordert, zu Beginn der Nutzung (Registration) ihre Einwilligung in die Handhabung ihrer Daten explizit abzugeben.

12. Rechte an hochgeladenen Inhalten

Die Rechte an den hochgeladenen Inhalten verbleiben beim Kunden. Er trägt die Verantwortung dafür, dass der Upload solcher Inhalte zulässig ist. Der Kunde gewährt Creaholic jedoch das Recht, diese zu speichern und im Rahmen von Looping den Mitgliedern der Community des Kunden zur Verfügung zu stellen.

Im Rahmen von Entwicklungsarbeiten können in Einzelfällen Datensicherungen erstellt werden, welche kurzzeitig auch ausserhalb der Rechenzentren von Swisscom lagern können.

Die autorisierten Personen haben gemäss der EU-Datenschutzgrundverordnung unter anderem das Recht, ihre zur Verfügung gestellten Daten und Inhalte durch Creaholic löschen zu lassen. Dieser Pflicht kommt Creaholic auf Wunsch der autorisierten Person nach, ohne dass sie die Pflicht hat, den Kunden darüber zu informieren.

13. Haftung

Die Haftung von Creaholic wird auf grobfahrlässige und vorsätzliche Schadensverursachung beschränkt. Insbesondere übernimmt Creaholic keine Haftung für direkte sowie indirekte Vermögensschäden, die durch die Nutzung der Looping Software verursacht werden könnten. Creaholic haftet nicht für die von ihr eingesetzten Hilfspersonen.

Der Kunde ist verantwortlich, dass die von ihm autorisierten Personen keine unzulässigen Nutzungen vornehmen, nicht gegen Rechte Dritter oder gegen Rechte von Creaholic verstossen (vgl. insbesondere Ziffer 5) und keine vertraulichen Unterlagen auf Looping teilen. Creaholic haftet nicht für allenfalls daraus entstandene Schäden.

Wird Creaholic direkt mit Ansprüchen Dritter konfrontiert, hält der Kunde Creaholic umgehend und vollumfänglich schadlos. Creaholic wird diesfalls den Zugang des Kunden zur Plattform umgehend sperren.

14. Folgen der Beendigung des Vertrages

Der Kunde und / oder seine autorisierten Personen können während der Kündigungsfrist und bis 3 Monate nach Ende des Vertrages die auf Looping gespeicherten Daten über die normalen Looping Plattform-Funktionen herunterladen. Creaholic ist nicht verpflichtet, dem Kunden die Daten in anderer Form zur Verfügung zu stellen. Die Daten werden mangels anderslautender Abmachung mit dem Kunden während 12 Monaten nach Ablauf des Vertrages bei Creaholic gespeichert und können auf Anfrage kostenpflichtig ausgeliefert werden. Nach Ablauf dieser 12 Monate erfolgt eine Löschung der Daten. Gesetzliche Archivierungspflichten bleiben vorbehalten.

Nach Beendigung des Vertrages hat der Kunde keinen Anspruch mehr auf die Nutzung der Plattform.

15. Allgemeine Bestimmungen

Sollten sich eine oder mehrere Bestimmungen dieser AGB als ungültig erweisen, gilt als vereinbart, was dem angestrebten Zweck rechtmässig entspricht oder möglichst nahekommt. Gleiches gilt im Falle einer Lücke. Die übrigen Bestimmungen der AGB bleiben gültig.

Änderungen dieser AGB werden dem Kunden schriftlich (d.h. per Brief oder E-Mail) mitgeteilt und gelten als genehmigt, sofern der Kunde nicht innert 30 Tagen ab Erhalt der Änderungen diese ablehnt.

Die Abtretung von Rechten und Pflichten des Kunden aus diesem Vertrag bedürfen der vorgängigen schriftlichen Zustimmung von Creaholic. Creaholic ist jedoch berechtigt, die Rechte und Pflichten ohne Einwilligung des Nutzers abzutreten.

Creaholic behält sich das Recht vor, den Mitgliedern der Community des Kunden Informationen über das Produkt direkt per E-Mail zu schicken. Diese Newsletter können durch die Empfänger individuell abbestellt werden.

16. Anwendbares Recht, Gerichtsstand, Sonstiges

Ausschliesslicher Gerichtsstand für allfällige Streitigkeiten aus oder aufgrund der AGB bzw. des Vertrages ist Biel/Bienne. Anwendbar ist ausschliesslich Schweizer Recht unter Ausschluss des Kollisionsrechtes.

Version 1.1, Mai 2018